dearzh-TWhrcsdanlenfrelitplptessvtr
Sonntag, Oktober 22, 2017

Anstehende Termine

Aktuelle Bilder

  • Esslingen_2017
  • Esslingen_2017
  • Esslingen_2017
  • Esslingen_2017
  • Esslingen_2017

Aktuelle News

Monkey Jumble 2017 Langstreckenrennen

Monkey Jumble 2017 Langstreckenrennen

  In den frühen Morgenstunden am 07.10.2017 reiste unser Drachenbootteam die „Easy Dragons“...

Sicherheitstraining am Hochrhein

Sicherheitstraining am Hochrhein

An einem schönen Spätherbst-Tag Mitte Oktober trafen sich 8 Seekajakfahrer, um zusammen mit einem...

Ergebnisse Opening 2017

Ergebnisse Opening 2017

  Teilnehmer Name Zeit Abstand km/h Outrigger...

„Easy Dragons“ vom WSV Schwörstadt feiern erfolgreichen Saisonabschluss

„Easy Dragons“ vom WSV Schwörstadt feiern erfolgreichen Saisonabschluss

Am 29.10.2016 fand im schweizerischen Bern, anlässlich des BKW-Armadacups, das 18....

Kanu-Kids siegen im Einer- Zweier und Viererkajak (2)

Kanu-Kids siegen im Einer- Zweier und Viererkajak (2)

Bericht Baden-Württembergische Kanumeisterschaften am 23.09. in Karlsruhe Eine erfolgreiche...

  • Monkey Jumble 2017 Langstreckenrennen

    Monkey Jumble 2017 Langstreckenrennen

  • Sicherheitstraining am Hochrhein

    Sicherheitstraining am Hochrhein

  • Ergebnisse Opening 2017

    Ergebnisse Opening 2017

  • „Easy Dragons“ vom WSV Schwörstadt feiern erfolgreichen Saisonabschluss

    „Easy Dragons“ vom WSV Schwörstadt feiern erfolgreichen Saisonabschluss

  • Kanu-Kids siegen im Einer- Zweier und Viererkajak (2)

    Kanu-Kids siegen im Einer- Zweier und Viererkajak (2)

Bereits zum dritten Mal fand die Generalversammlung des WSV „Rheinstrom“ Schwörstadt im vereinseigenen Schulungsraum im Bootshausneubau statt. Die Vorstandschaft freute sich über die gute Resonanz und dem grossen Interesse, so mussten noch extra Tische und Stühle spontan aufgestellt werden. In seinem ausführlichen Bericht blickte Dirk Käsinger auf ein sehr gutes 2016 als Vereinsjahr zurück. Er bezeichnete den neugeschaffenen Kraft- und Gynmastikraum als sein persönliches Highlight: „Bis zu 40 Mitglieder nutzen den Kraftraum und wir stellen dadurch eine starke Belebung im Verein, besonders in den kalten Wintermonaten fest.“ Er stellte den Mitgliedern zudem Neuerungen bei den alljährlichen Rheinstromtagen vor. Diese finden am 15.-16.07. statt.

Zudem findet vom 29.09.-02.10. ein grosses Treffen vom Badischen Kanuverband in Schwörstadt statt. Hier werden über 100 Teilnehmer erwartet. Einen Wehrmutstropfen hatte der Bericht von dem 1. Vorsitzenden Dirk Käsinger dann doch noch: Er würde es begrüssen, wenn im Wahljahr 2018 ein neuer 1. Vorstand aus den eigenen Reihen gefunden werden würde. Nach über 20 Jahren in diesem Amt, wäre es Zeit für einen Wechsel. Der Kassierer, Marc Schmidt, war leider aus privaten Gründen verhindert. So wurde der Kassenbericht auch von Dirk Käsiger vorgetragen. Zum Jahreswechsel verzeichnete der Verein 189 Mitglieder. 2016 wurde mit rund € 27.000 wieder kräftig in die Infrastruktur, Sportabteilungen und in Bootsmaterial investiert: „wenn wir durch unser Bootslager gehen, können wir stolz sein“, so Käsinger. Die Verbindlichkeiten für den Neubau sind unter die € 100.000 Marke gefallen. Der Verein leistet hierfür jährlich auch fleissig Sondertilgungsleistungen. Kassenprüfer Rudolf Scholz bescheinigte dem Kassierer Marc Schmidt eine tadellose Kassenführung und konnte die Mitglieder nur zur einstimmigen Entlastung raten. Jedoch wünschte sich Kassenprüfer Scholz für die nächsten Jahre wieder mehr Sparmassnahmen. Sportwart Jörg Käsinger untermalte seinen Sportbericht aus der Kanurennsport-Abteilung mit einer tollen Diashow. Die Jüngsten Paddler im Verein glänzten bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften, die Junioren und Leistungsklassefahrer holten Medaillen und sogar einen Titel bei den Süddeutschen Meisterschaften und die Senioren holten Titel bei den Deutschen Meisterschaften und zwei Medaillen bei den Weltmeisterschaften. Er übergab das Wort an Meik Keser, welcher die Drachenbootabteilung leitet. Mit einen actionreichen und aufwendigen Video präsentierte er die Aktivitäten seiner Mannschaft. So wurde unter anderem der Armadacup 2016 in Bern in der Openkategorie gewonnen und ein gutes Resultat beim Langstreckenrennen in Saarbrücken erzielt. Danach präsentierte Outrigger-Resortleiter Martin Bäumle seine Abteilung. Die polynesische Bootsart mit Auslegern findet immer stärkeren Anklang. Bis zu drei Viereroutrigger sind hier im Sommer auf dem Wasser. Die Trainingsbeteiligung von bis zu 20 Sportlern sind „extrem erfreulich“, so Bäumle. Es werden viele Rennen in der Region gefahren, wie der Bodenseemarathon und unter anderem Langstreckenrennen bis 53 Kilometer von Eglisau nach Schaffhausen. Kai Urban präsentierte ein ganz neues Feld. Und zwar berichtete er von Seekayaking & Kanuwandern. Hier werden über Urban auch Fahrten an Nord- und Ostsee sowie am Mittelmeer angeboten. Das ganze weite Paddelfeld schloss Wolfgang Eckert als Wanderwart ab. Der Verein biete für Familien tolle Fahrten an der Reuss und am Altrhein an. Zudem komme hier das gesellige und kulinarische nicht zu kurz. Bürgermeisterstellvertreter Harald Ebner zeigte sich beeindruckt über die vielen Angebote, Aktivitäten und Erfolge beim WSV Schwörstadt. Die einstimme Entlastung des Vorstandes war lediglich reine Formsache. Zum Schluss wurde über eine Beitragsanpassung von ca. 10% zum 01.01.2018 diskutiert. Nach einem kurzen Austausch der Versammlung wurde auch diese einstimmig beschlossen. Wolfgang Eckert zeigte zum Schluss der Veranstaltung noch Bilder über die Entwicklung des Bootshaus-Neubaus. „Wir haben jetzt etwas nachgelassen und müssen die Restarbeiten fertigstellen“, so Eckert. Er stellte ein pfiffiges Konzept vor, bei welchem sich die Mitglieder Ihre Arbeiten selbst raussuchen können und selbstständig und zeitlich unabhängig ausführen können.

Die Vorstandschaft bedankte sich für den Einsatz der Mitglieder und hoffe wieder auf ein unfallfreies und erfolgreiches neues Vereinsjahr.

 

Bilder Jahresrückblick Kanurennsport